Drucken

Rastazöpfe

Rastazöpfe

Rastazöpfe

Wer Rastazöpfe sagt, meint oft Braids, Rastalocken oder Afrozöpfchen. Die Haare werden in viele kleine Zöpfchen geflochten. Das Eigenhaar sollte mindestens 5 cm lang sein, damit man die Zöpfe flechten kann.
Vom Haaransatz weg wird etwas Kunsthaar mit eingeflochten und die Haarspitzen, die nur noch aus Kunsthaar bestehen, werden thermisch versiegelt. Das Kunsthaar gibt der Frisur mehr Fülle, erhöht die Tragedauer und schützt das Eigenhaar. Rastazöpfe schaden dem Eigenhaar nicht und können problemlos entfernt werden, jederzeit.

Das Shampoo in der Hand mit Wasser aufschäumen und auf die Kopfhaut/Haare auftragen, mit viel Wasser gut ausspülen. Einmal pro Woche waschen genügt, bei Bedarf kann auch öfter gewaschen werden. Haare nach dem Waschen in ein großes Handtuch wickeln, bis das meiste Wasser aufgesaugt wurde. Anschließend an der Luft trocknen lassen. Regelmäßig Pflegfespray (z. Bsp. Better Braids oder Afro Sheen Spray) verwenden. Diese Produkte pflegen das Eigenhaar und Kunsthaar, verleihen Glanz und helfen bei Juckreiz. Frisch geflochtene Rastas eine Zeit lang nur offen tragen oder nur locker zusammenbinden, um « ziepen » zu vermeiden. Brandneue Rastazöpfe werden sofort weicher und angenehmer zu tragen, wenn man sie mit warmen Wasser wäscht. Für Rastaneulinge ist eine baldige erste Haarwäsche also durchaus empfehlenswert. Bei extremen Sommertemperaturen immer die Kopfhaut mit Sonnenschutz einsprühen! Die Kopfhaut sollte gut gepflegt werden sonst entsteht Schuppenbildung, Pusteln, Juckreiz. Bei extremer Hautreizung am besten ein medizinisches Produkt vom Hautarzt verwenden. Wenn die Entzündung sich nicht nach 6 Tagen legt sollte man die Haare öffnen. Bei Juckreiz bitte nicht mit den Fingernägeln kratzen, lieber die Kopfhaut auf andere Art und Weise beruhigen mit (Teebaumöl, Kamillentee). Beim Schwimmen entweder die Haare hochbinden oder danach das Chlor/Salzwasser ausspülen (Chlor- und Salzwasser sind auch für das Eigenhaar schädlich, daher besser vermeiden). Solarium schadet dem Kunsthaar nicht. Die Tragedauer beträgt ca. 3 Monate.